Überprüfung der Ausschlussklausel in einem aktuellen Fall

Im Jahr 2020 trat eine junge Beamtin an mich heran, mit der Bitte um Beratung zur Berufs- und Dienstunfähigkeitsversicherung. Bei der Aufnahme der Gesundheitsfragen gab die Kundin eine Teilruptur des vorderen Kreuzbandes an. Leider führte dies bei Versicherungsbeginn zu einem Ausschluss.

Die Bayerische bot der Kundin jedoch, wie in vielen anderen Fällen auch, eine Überprüfung der Vereinbarung nach zwei Jahren an. Da in den letzten zwei Jahren weder Beschwerden noch Behandlungen vorlagen, konnte der Ausschluss zur Freude der Kundin nun entfallen.

Dieses Vorgehen ist bei der Bayerischen geübte Praxis und erhöht die Kundenzufriedenheit deutlich!