Blog

Was ist der Brutto- und Nettobeitrag in der BU-Versicherung?

Vorweg: Der Brutto- und Nettobeitrag hat nichts mit der Steuer zu tun. Anders als in der Sachversicherung, erhebt der Staat keine Steuern auf die Beiträge in der BU-Versicherung.

Aber wo liegt dann der Unterschied?

Vereinfacht gesagt: Der Bruttobeitrag ist die für das Risiko kalkulierte notwendige Beitragshöhe ohne Gewinne. Überschüsse (Gewinne) entstehen, wenn die Aufwendungen für Berufsunfähigkeitsrenten und die übrigen Kosten niedriger sind als ursprünglich kalkuliert. Auch Anlagegewinne aus Kapitalanlagen zählen dazu.

Diese erzielten Gewinne (Überschussbeteiligung) gibt die Bayerische durch den Beitragssofortabzug direkt an ihre Kunden weiter. Der Nettobeitrag, auch Zahlbeitrag genannt, wird vom Konto abgebucht.

Aufgrund der vorsichtigen Kalkulation und erwirtschafteten Anlagegewinne musste die Bayerische den Nettobeitrag noch nie erhöhen!

Haben Sie Fragen zur BU der Bayerischen? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Überprüfung der Ausschlussklausel in einem aktuellen Fall

Im Jahr 2020 trat eine junge Beamtin an mich heran, mit der Bitte um Beratung zur Berufs- und Dienstunfähigkeitsversicherung. Bei der Aufnahme der Gesundheitsfragen gab die Kundin eine Teilruptur des vorderen Kreuzbandes an. Leider führte dies bei Versicherungsbeginn zu einem Ausschluss.

Die Bayerische bot der Kundin jedoch, wie in vielen anderen Fällen auch, eine Überprüfung der Vereinbarung nach zwei Jahren an. Da in den letzten zwei Jahren weder Beschwerden noch Behandlungen vorlagen, konnte der Ausschluss zur Freude der Kundin nun entfallen.

Schreiben der Versicherung - Ausschlussklausel, Vertragsgrundlagen

Dieses Vorgehen ist bei der Bayerischen geübte Praxis und erhöht die Kundenzufriedenheit deutlich!

Ist die Beitragsdynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Die Beitragsdynamik in der BU soll die Inflation über die Laufzeit ausgleichen.

Beispiel: Versicherte BU Rente im Jahr 2002 in Höhe von 2000 Euro pro Monat, hat  bei einer jährlichen Inflationsrate von2%
heute noch eine Kaufkraft von 1345, 94 Euro.

Quelle: Finanz-tools.de

Die Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente durch die Beitragsdynamik erfolgt ohne erneute Gesundheitsprüfung!!
Die Beitragsdynamik kann bei der Bayerischen zwischen 2% und 5% vereinbart werden.

Es beseht die Möglichkeit der Beitragsdynamik zu widersprechen. Widersprechen Sie mehr als 2 Erhöhungen nacheinander, erlischt das Recht auf weitere Erhöhungen.

Bei weiteren Fragen zur Beitragsdynamik nehmen Sie Kontakt auf.

Wie hoch sollte Ihre BU-Rente sein?

Bei der Ermittlung der Höhe Ihrer BU-Rente sollten Ihre gesamten Kosten für Ihren Lebensunterhalt berücksichtigt werden:

– Miete oder Kosten für die Baufinanzierung
– Verpflegung und Kleidung
– Kosten für Mobilität
– Konsum in der Freizeit und im Urlaub

Weitere Abgaben müssen im Leistungsbezug von Ihrer BU-Rente bezahlt werden:

– Beiträge zur Gesetzlichen oder Privaten Krankenversicherung (ohne Arbeitgeberanteil!)
– Beiträge zur Altersvorsorge
– ggf. Steuern – BU-Renten sind steuerpflichtig

Gerne berechnen wir Ihren individuellen Bedarf!
Nehmen Sie Kontakt auf!