Fragen & Antworten

FINANZTIPP, das Verbrauchermagazin der Stiftung Warentest, hat eine Checkliste zur Berufsunfähigkeits-Absicherung erstellt.

Hier die Antworten der Bayerischen auf die 22 Fragen. Die Antworten beziehen sich auf die Bedingungen der BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige der Bayerischen sowie die jeweiligen „young“-Tarife mit reduziertem Anfangsbeitrag für Berufseinsteiger.

1 Verweisungsverzicht
Gilt der Versicherte laut Bedingungen bereits als berufsunfähig, wenn er seinen zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben kann und verzichtet der Versicherer darauf, ihn auf einen anderen Beruf zu verweisen?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige § 2
2 Nachprüfungsverfahren
Legt der Versicherer bei der Nachprüfung der Berufsunfähigkeit die gleichen Kriterien zu Grunde wie bei der Erstprüfung?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 14, BU Komfort plus und BU Prestige § 18
3 Prognosezeitraum
Leistet der Versicherer lt. Bedingungen bereits dann, wenn der Arzt eine Berufsunfähigkeitsdauer von „voraussichtlich sechs Monaten“ diagnostiziert?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort,

BU Komfort plus und BU Prestige § 2
4 Rückwirkende Anerkennung
Zahlt der Versicherer die Rente auch dann ab Eintritt
der Berufsunfähigkeit, falls der Arzt in den ersten sechs Monaten noch keine klare Prognose abgeben kann?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort,
BU Komfort plus und BU Prestige § 2
5 Rückwirkende Zahlung
Zahlt der Versicherer die Rente rückwirkend ab Be
ginn der Berufsunfähigkeit, wenn Sie versäumt haben, ihm diese innerhalb von drei Monaten nach Eintritt zu melden?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort,
BU Komfort plus und BU Prestige § 1
6 Unverschuldete Obliegenheitsverletzung
Verzichtet der Versicherer auf Anwendung des § 19 Abs.
3 und 4 VVG bei schuldloser Anzeigepflichtverletzung des VN?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 9,
BU Komfort plus und BU Prestige § 12
7 Pflegefall
Ab wievielen Pflegepunkten zahlt der Versicherer die
vereinbarte Rente?
100% BU-Leistung ab 1 Pflegepunkt
Leistung auch bei mittelschwerer Demenz.
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige § 2
8 Beitragsstundung
a) Stundet der Versicherer die Beiträge, solange
noch nicht geklärt ist, ob er das Leiden als Berufsunfähigkeit anerkennt?
b) Gilt die Stundung automatisch?

c) Verzichtet der Versicherer darauf, Stundungs
zinsen zu berechnen?
d) Stundet der Versicherer unabhängig davon,
ob alle Unterlagen vorliegen?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort,
BU Komfort plus und BU Prestige § 1
Gilt auf Antrag
, § 1
Ja

§ 1

Ja

§ 1
9 Rückzahlung von Renten
Verzichtet der Versicherer auf Rückzahlung der
bereits gezahlten Renten, wenn er die Berufsunfähigkeit zunächst nur befristet anerkennt und später einen negativen Bescheid erteilt?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 13,
BU Komfort plus und BU Prestige § 17
10 Befristete Anerkenntnisse
Schreibt der Versicherer in seinen Bedingungen
nachvollziehbar fest, ob er auf eine befristete Anerkennung verzichtet?

Oder wie häufig und für wie lange Leistungsanerkenntnisse befristet werden können?

Wird auf eine Nachprüfung der Berufsunfähigkeit während einer befristeten Anerkennung verzichtet?

Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 13,
BU Komfort plus und BU Prestige § 17

Ja § 13 bzw. § 17

Ja § 13 bzw. § 17

11 Arztanordnungsklausel
Verzichtet der Versicherer auf die Arztanordnungs
klausel?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 11,
BU Komfort plus und BU Prestige §14
12 Nachversicherungsgarantie
Kann der Versicherungsschutz (die Rente) später
unter bestimmten Voraussetzungen ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden?
Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 25,
BU Komfort plus und BU Prestige §29 Bei Ereignisabhängigkeit (z.B. Heirat oder Einkommenserhöhung): Option bis Alter 50 Jahre ausübbar.
Bei Ereignisunabhängigkeit: Option einmalig in den
ersten fünf Vertragsjahren bis Alter 45 Jahre ausübbar.
Max. Rente: Gesamtjahresrente einer versicherten
Person (nach Ausübung der Option) darf den Betrag von 36.000 EUR nicht übersteigen.
13 Ausschlüsse
Wann ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen
(z. B. bei Fahrtveranstaltungen, Krieg)?
Vgl für BU Komfort § 8,
BU Komfort plus und BU Prestige § 11

Kein Leistungsausschluss z. B. bei Kfz.-Fahrt
veranstaltungen und Luftfahrten
14 Geltungsbereich
a) Gilt der Versicherungsschutz weltweit, europaweit
oder lediglich für das Gebiet der Bundesrepublik?
b) Welche zeitliche Befristung gilt für den unter Punkt
a) angegebenen Schutz?
c) Gilt der Versicherungsschutz auch dann, wenn der
Wohnsitz für längere Zeit ins außereuropäische
Ausland verlegt wird?

d) Gelten besondere Bestimmungen, falls Sie im Aus
land berufsunfähig werden?
Versicherungsschutz weltweit

Keine (Allgemeine Bedingungen für BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige § 1)

Ja
Sofern erforderlich, ärztl. Untersuchung in der
BRD (wg. hohem med. Standard). Übernahme der Untersuchungs- und Reisekosten durch die
Bayerische. (Allgem. Bedingungen für BU Komfort
(§11), BU Komfort plus und BU Prestige (§14))

15 Besonderheiten
Welche Sonderleistungen bietet der Versicherer ohne
zusätzlichen Beitrag bei Eintritt oder Ende der Berufsunfähigkeit?
a) Soforthilfe

b) Übergangsleistung

c) Wiedereingliederungshilfe

d) vereinfachtes Anerkenntnis bei speziellen
Einschränkungen
e) AU-Leistung
Ja, in der BU Prestige § 1
Ja
, in der BU Prestige § 1
Ja
, in der BU Prestige § 1
Ja
, in der BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige § 3
Ja
, in der BU Komfort plus und BU Prestige § 6
16 Pauschalregelung
Ist für Ihren Vertrag eine Pauschalregelung wählbar?
Ja
17 Spezielle Klauseln
Bietet das Angebot für Ihre Tätigkeit spezielle Klauseln
an, wie z.B. für Ärzte, Piloten, Apotheker, Beamte?
Nicht erforderlich,
da Verzicht auf die abstrakte Verweisung (Allgemeine
Bedingungen für BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige § 2)

zusätzlich:

Umfassende Dienstunfähigkeits-Klausel für Beamte (BU Komfort, BU Komfort plus und BU Prestige)
Wird die allgemeine Dienstunfähigkeit ärztlich
bescheinigt und daher eine Entlassung oder Ruhestandsversetzung verfügt, erhält der Beamte
die Leistungen.

Keine medizinische Nachprüfung mehr (sofern
keine Reaktivierung ins Beamtenverhältnis erfolgt).
– Infektionsklausel für alle Berufe

– Schülerklausel

– Teilzeitklausel

– Studentenklausel

– Hausfrauenklausel

– Auszubildendenklausel

– Erwerbsminderungsklausel

Die Berufsunfähigkeit wird anerkannt, wenn der Versicherte von der gesetzlichen Rentenversicherung wegen voller Erwerbsminderung allein aus medizinischen Gründen eine unbefristete Rente erhält (teils altersabhängig).

18 Dynamik
Ist es möglich, den Vertrag mit einer Dynamik auszu
statten, um so dem Inflationsrisiko zu begegnen?
Beitragsdynamik (Dynamik-AVB § 1 Abs. 1)

Vor Rentenbeginn kann der Leistungsanspruch durch Einschluss einer garantierten Beitragserhöhung zwischen 2% und 5% angepasst werden.

Leistungsdynamik (Allgemeine Bedingungen § 1 Abs. 1)

Nach Rentenbeginn führt der Einschluss einer garantierten Rentenerhöhung (wählbar sind 0% bis 2%) im Leistungsfall zu einer jährlichen dynamischen Erhöhung der Berufsunfähigkeits-Rente.

19 Anzeigepflicht
Verzichtet der Versicherer darauf, dass Sie ihm nach
Vertragsabschluss ein erhöhtes Risiko anzeigen müssen, z. B. wenn Sie neuerdings eine gefährliche Sportart ausüben?

Verzichtet der Versicherer im Leistungsfall darauf, dass Sie ihm unverzüglich eine veränderte Gesundheit und/oder die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit mitteilen müssen?

Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 10,
BU Komfort plus und BU Prestige § 13

Bei Verbesserung des Gesundheitszustandes besteht keine Mitteilungspflicht, bei Veränderung der beruflichen Situation hingegen schon.
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 14,
BU Komfort plus und BU Prestige § 18

20 Produktflexibilität
Bietet Ihnen der Versicherer die Möglichkeit, Ihren
Versicherungsschutz an veränderte Lebenssituationen anzupassen, ohne diesen zu verlieren?
Ja

1) Durch die Nachversicherungsgarantie können Ihre Kunden den Berufsunfähigkeitsschutz bei bestimmten Ereignissen an Ihre geänderten Lebensumstände anpassen. Das Ganze natürlich ohne erneute Gesundheitsprüfung. Was solche Ereignisse sein könnten?
Zum Beispiel:

Der Abschluss einer Berufsaus- bzw. Berufsfortbildung
Heirat oder Geburt eines Kindes
Ein erstmaliger Wechsel in die berufliche Selbstständigkeit
Ein Darlehen für eine selbstgenutzte Immobilie
oder für das erste eigene Unternehmen
2) Durch Überbrückungsmöglichkeiten bei Zahlungs
schwierigkeiten
3) lebenslange Pflegeabsicherung gegen Mehrbeitrag

versicherbar bei BU Komfort, BU Komfort plus und
BU Prestige
4) Durch Beitragsfreistellung, die ganz oder teilweise
erfolgen kann

21 Laufzeit
Kann die max. Vertragslaufzeit so gewählt werden,
dass die Altersrente nahtlos an die Leistungsdauer der BU-Rentenzahlung anschließen würde?
Bietet Ihnen der Versicherer eine Verlängerungsoption?
Ja
Die max. Vertragslaufzeit läuft bis Endalter 67 Jahre.

Ja
Allgemeine Bedingungen für BU Komfort § 28,
BU Komfort plus und BU Prestige § 32

22 Schüler, Auszubildende und Studierende
Bietet der Versicherer auch Einsteigertarife an?
Ja
alle Tarife (BU Komfort, BU Komfort plus, BU Prestige)
werden auch als „young“-Tarife angeboten.

Haben Sie weitere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt auf!